Regensburg Total

Titanprothese

Rasterelektronen-Mikroskop-Aufnahme

In intensiver Zusammenarbeit mit der Universitäts-HNO-Klinik Regensburg und dem dortigen Labor für Mittelohrforschung wurde eine neue Totalprothese aus reinem Titan entwickelt, welche bei großzügigen Verhältnissen auf der Fußplatte für bestmögliche Stabilität sorgt.
Grazile Einkerbungen an der Kopfplatte indizieren intraoperativ die Lage des ovalen Stempels. Der Schaft, aus Titan Grade 2 gefertigt, lässt sich mit seinem 0,2 mm dünnen Durchmesser einfach biegen. Dadurch kann er den jeweiligen anatomischen Gegebenheiten im Mittelohr problemlos angepasst werden.
Die Kopfplatte ist größtmöglich gefenstert, um während der Implantation eine optimale Übersicht zu gewährleisten.

Die Vorteile auf einen Blick

Die Vorteile auf einen Blick

  • 0,2 mm dünner Schaft aus Titan Grade 2 zur einfachen Adaption
  • Kopfplatte mit Einkerbungen zur intraoperativen Überprüfung der Lage des ovalen Stempels
  • Kopfplatte weit gefenstert für bestmögliche Übersicht
  • Exzellente Biokompatibilität und Biostabilität für reizlose Integration ins Mittelohr
  • Teilweise aufgeraute Oberfläche stabilisiert die Prothesenposition
  • MRT-sicher bis 7.0 Tesla

Bestellhinweise

Bestellhinweise

REF

Länge (mm)

VE (Stück)

K 1004458

4,00

1

K 1004459

4,25

K 1004460

4,50

K 1004461

4,75

K 1004462

5,00

Bewegliche 3D-pdf

Kontaktformular

Haben Sie Fragen?

Haben Sie Fragen?